„Tradition und Qualität“

1949
In der Unteren Torgasse beginnt die Geschichte des Schuhhaus Stangl. Hier hatte der Schuhmachermeister Rudolf Stangl, Großvater des heutigen Besitzers Rainer Stangl, seine Werkstatt. Es wurden Schuhe nach Maß angefertigt und repariert.

1953
zogen Rudolf und Emilie Stangl in die Untere Vorstadt um und bauten dort den Schuhverkauf auf. Das Gebäude wurde 1963 umgebaut und hatte fortan ein doppelstöckiges Schaufenster.

1972
wurde das Geschäft in der Unteren Vorstadt, das mittlerweile von Rolf Stangl und seiner Frau Ruth Stangl geführt wurde, umfassend renoviert und die Verkaufsfläche auf das erste Obergeschoss ausgedehnt.

1974
eröffnete das Schuhhaus Stangl eine weitere Filiale in der Wettbachstraße, wo hauptsächlich bequeme Schuhe angeboten wurden. In der Unteren Vorstadt konzentrierte man sich eher auf gesunde Kinderschuhe und modische Damen- und Herrenschuhe. Das Sortiment umfasst fast ausschließlich deutsche Markenfabrikate.

1991
Ruth Stangl-Hörrmann und Rainer Stangl führen die beiden Geschäfte wieder zu einer Einheit in der Unteren Vorstadt zusammen, wo bis heute das gesamte Sortiment - also Mode und Bequem - für Damen, Herren und Kinder mit fachkundiger, individueller Beratung präsentiert wird. Ein großes Sortiment an Fußbettschuhen und Schuhe mit Abrollsohlen, auch für lose Einlagen, werden die Stärke des Unternehmens. Bis heute werden fast nur deutsche Markenfabrikate angeboten für Damen bereits ab Größe 35 und bis Größe 43.

2013
Die Familie Stangl arbeitet mit drei Generationen im Familienbetrieb und feiert gemeinsam das 60. jährige Jubiläum des Unternehmens.



Impressum